Colorado Rocks

Der Jetlag war also gerade überstanden, da hieß es gleich wieder “auf in eine andere Zeitzone”, Mountain Time (Zone)! Vier Tage Colorado und jede Menge Abenteuer in den Rockies standen an. Abfahrt also Donnerstag Nachmittag, Ankunft gewohnter Weise Freitag, 3 a.m. In der Ferne hörte man noch vereinzelte Studenten feiern, doch wir gönnten uns ein paar wohlverdiente Stunden Schönheitsschlaf im Auto (brrr …). Multiple Kaffees am nächsten Früh-Morgen sorgten dann für die nötige Motivation, die imposanten Flatirons vor Boulder im trad-Style durchzuklettern. Hätte man auch durchaus solo machen können … ach, das nächste Mal.

[nggallery id=17 rel=”lightbox[uno-climb-colorado]

Gegen Abend noch etwas Sportklettern um uns richtig hungrig zu machen und dann auf zu Paul’s. Dort war dann Treffpunkt mit den anderen Dudes, das Fleisch (orcanic!) saftig und der Wein vorzüglich. Irgendwann fanden dann doch alle (zehn Leute!) ihren Schlafplatz am Parkettboden. Nächster Tag Sportklettern & Bouldern in Flagstaff, super Stein. Gleiches Programm dann wieder am Abend, daran gab’s auch wirklich nichts auszusetzen. Am Sonntag war uns dann endlich die Sonne Freund und es ging ab in den berühmt-berüchtigten Eldorado Canyon, wo wir die zwei trad-super-classics Yellowspur & Greenspur punkten konnten. Zitter. Sonntag, um unsere Finger vollends zu zerstören, zum Ausklang eine Bouldersession in der geliebten Sonne. Und ja, neun Stunden Rückfahrt.

2 Comments

Join the discussion and tell us your opinion.

Johannesreply
11. May 2010 at 5:08

Schöne Fotos – doch klettern anfange…

Simonreply
1. May 2010 at 9:08

Kommentare sollten jetzt auch funktionieren.
Schwirret, ihr Bienchen!

Reply to Simon Cancel reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.